My life?

Der Tiefe Wunsch nach Frieden

Stille.
Und dem Ende.
Dass einfach nichts mehr da ist...
Ich kann nicht mehr.
Kein mensch schert sich darum, dass mich mein Opa betrogen hat.
Nun soll ich die Kosten tragen.
Ich kann nicht mehr.
Es interessiert mich langsam nicht mehr, wem ich wehtue..
der einzige Schmerz, den ich noch wahrnehme, ist mein eigener und dieser Hämmert gnadenlos auf mich ein..

BloodyDorothy am 30.1.07 15:15, kommentieren

Werbung


Was ich wirklich bin...

Gestern war mein Opa bei uns.
Wenn man ihn überhaupt so nennen darf...

Er hätte uns bereits seit 2 Wochen eine Bestätigung + Unterlagen geben sollen bzgl. der Selbstständigkeit und Übernahme seiner Firma.
Die Dreckssau (sorry) hat dies natürlich nicht getan und so bekommen wir diesen Monat kein Geld vom Amt, um Miete, Strom, Telefon und Nahrungsmittel zu kaufen.
ich bekomm pro Monat 1000 Euro und die sind für MICH, nicht für die anderen, wobei die natürlich ihren Teil abkriegen.. (200 Euro).

Also kam mein Opa.
Mein Vater sagte, wir bräuchten 1700 Euro, damit wir überleben könnten. Was sagt mein Opa: "Ja hab ich nicht, ihr müsst sehen, wie ihr klarkommt!" ..
Dieser.. dieser elende Bastard!!
Tut mir Leid, dass ich mich so äußere, aber für dieses ***** zählt immer nur er selbst, er geht seiner Frau fremd und beschwert sich dann, dass sie die Scheidung will und dann lässt er uns, und MICH, die ihm aus der Klemme geholfen hat, einfach fallen.
Mit dem Risiko, dass wir dann auf der Straße sitzen.

Ich hab das Konto geplündert.
800 Euro.
Miete ist gerettet. Strom auch.

Ich hätte vor einem Jahr nie gedacht, dass es so enden würde,
aber aus mir ist ein gnadenloser, grausamer Dämon geworden, der seine Familie schützt.

Soll mein Opa doch schauen, wie er klarkommt..
soll er mich verklagen.. dann ist er wegen Insolvenzverschleppung fällig.. was er sowieso spätestens dann ist, wenn ich ihn anzeige..

Hoffentlich kommt dieses ... Wesen.. nochmal auf die Welt: In Indien, als armes Bettelkind, das nie die Chance hat, aufzusteigen!

1 Kommentar BloodyDorothy am 25.1.07 14:34, kommentieren

Just a suicide

Schon komisch.
Ich will sterben.
Aber nicht durch andere.

Vielleicht hab ich einfach Angst, noch mehr schmerzen zu erleiden?
....

Und mich umbringen kann ich aus einem mir unbekannten grund auch nicht..
schön, dass ihr froh drüber seid.. ich finds zum kotzen..

1 Kommentar BloodyDorothy am 21.1.07 16:32, kommentieren

Heute Nacht

Ich hatte einen Traum, und wenn ich das so sagen darf, es war einer der verletzendsten, die ich jemals hatte.
Er war für mich schlimmer, als die dauernden TRäume von Folter, Tod, Schmerz und Einsamkeit.
In gewisser Weise empfand ich ihn wie diese Vergewaltigung damals..

Ich war unterwegs, wohin, das weiß ich nicht mehr genau.
Plötzlich sah ich ihn - Raven Black (oder auch Sven) - er kam auf mich zu. Ich drehte mich zur Wand und hielt mir die Hand vor den Mund, so schlecht war mir. Ich war so fertig und brachte trotz allem nicht eine Träne heraus. Das war er, der mich geliebt und der mir sicherheit gegeben hatte, den ich liebte, wie niemanden zuvor, obwohl alle immer wegen des Alters rumgemotzt hatten...
Das war er, der mich festhielt, wenn es mir nicht gut ging und der mir nachts um 11 eine Suppe kochte, wenn ich Krank war.. er, der wegen mir weinte, wenn er dachte, er wäre nicht gut genug für mich und der einen Nervenzusammenbruch hatte, als er schluss machte.. vielleicht.. wollte er das nicht.. aber er konnte nicht anders?
Hätte ich einfach auf ihn warten sollen?
Der Schmerz war zu groß..

Und dann.. stand er vor mir. Wie vor einem Jahr, wie vor genau einem verdammten Jahr! 20.1.2006, 16:16h! ... Außer Atem.. und lächelte mich an.. hatte ich diesen Traum, weil heute der Tag ist, an dem ich bei ihm geschlafen hab? Werd ich jetzt jedes Wochenende, das ich bei ihm war, von sowas träumen?

Er lächelte.. und bevor ich irgendwas tun würde, nahm er mich in den Arm.. sagte, er liebt mich.. er braucht mich.. und er will mich nie wieder gehn lassen.. wie froh er war.. dass ich auf ihn gewartet hatte..
Die Qualen machten mich fast wahnsinnig...
Ich drückte ihn weg..:
"Es tut mir Leid, aber es geht nicht.. ich hab bereits Luzi.. und ich bekomme ein Kind von ihm.. ich werde ihn nicht verlassen, schon wegen des Kindes Willen nicht..."
....
Schnitt..
....
Wir waren in einer Kneipe..
Luzi war da.
Sven war da.
TJ auch.

Sven schlug Luzi vor, dass er und ich auf "Sexueller" Basis miteinander leben könnten, und freunde sein könnten..
(hat er mir schonmal vorgeschlagen.. "Ich vermisse deinen Körper, die Wärme und den Sex mit dir..." wörtlich..)
Luzi meinte erschreckender Weise ja, aber nur, wenn er mit anderen frauen..
ich weiß nicht, was ich in dem Moment empfunden habe..
Sven hielt mich fest.
So, wie früher..
Mit seinen starken Armen, er roch etwas nach Rauch..
Warum genoss ich es?

....
Ich weiß nicht mehr genau, wie der Traum endete..
Vielleicht will ichs auch gar nicht wissen..
Es muss nicht sein..

Vielleicht.. lässt er mich nicht los..
weil er das schönste Geschenk in meinem Leben gewesen ist..
Damals..
Es war der schönste Zeit, die ich hatte, ich hab damals nicht mal mehr geritzt..
Ich hab viel geweint, aber ich war glücklich wie nie in meinem Leben..
Vielleicht ist es das, was ich vermisse, und weshalb ich dauernd von ihm rede..
Ich glaube, der schmerz bringt mich um..
Ich will endlich abschließen und kann es nicht..
Ich sehne mich nach dieser Umarmung.. und wenn es nur aus Freundschaft ist..
Ich meine.. wir waren doch mehr, als nur freunde?
Warum können wir dann nicht wieder nur freunde sein?
Warum kann er nicht der beste Freund sein, den er mir versprochen hat?
Warum, wenn er sich nicht meldet?
Warum hat er dann gefragt?

Raven..war ich dir denn so egal?
Tut es dir nicht weh, dass ich mich vor Leid fast am Boden winde, weil du dich nicht meldest?
Warum hast du mich damals dann nicht gleich gebeten, den Kontakt abzubrechen..?
Dachtest du, es gibt eine Chance auf ein erneutes zusammen..?

...
Es ist nicht fair.
Es soll aufhören..
Ich will hier raus aus diesem kleinen, engen Käfig, der Schmerz heißt..
Ich sitze schon zu lange hier drin..
wie ein Mörder, der Lebenslang bekommen hat, so hat ein kleines, einsames Mädchen auch Lebenslang bekommen..
Und es bekommt nur ganz selten etwas zu essen, das es weniger Schmerz empfinden lässt..

BloodyDorothy am 21.1.07 09:48, kommentieren

Es tut sooo gut...

Seit ich den Schwangerschaftstest aus der Apotheke gemacht habe, und er positiv ist, benimmt sich Luzi mir gegenüber auf einmal wahnsinnih vorsichtig und einfühlsam.
Vorher hat er mich eher angefaucht, wenn ihm was nicht gepasst hat, oder er hat mir unter den Slip gefasst, wenn er mit mir schlafen wollte.. jetzt hört er mehr zu und kuschelt viel mit mir, bevor wir uns "lieben".. ich hoffe, dass es nicht wieder ne Scheinschwangerschaft ist, ich muss unbedingt zum Arzt..
hach.. irgendwie bin ich glücklich ^^

*Handgelenkschmerzen hat* Ich kanns kaum bewegen... weiß jemand ein Mittel dagegen?
*Versicherungskram ausfüll*

BloodyDorothy am 11.1.07 04:55, kommentieren

Borderline und ganz allein?

Ich fühle mich schlecht.

Tut jeder mal, oder?

Auch wegen sowas?

Mein Freund kommt nicht mit meinem Borderline klar.. ich fühle mich allein und verlassen und hasse es, wenn er mich anschreit..

...wegen meinen Depressionen..
...meiner Ritzerei..
...meinen Tränen...
...meinen Stimmungsschwankungen..

Ich hab das Gefühl, er will mich nicht verstehen..

Ich hab das Gefühl, die Kontrolle zu verlieren..

Lang mach ich das nicht mehr mit, glaub ich...

1 Kommentar BloodyDorothy am 3.1.07 12:02, kommentieren

Wenn ich es noch nicht gesagt habem tu ich es jetzt:

Es geht mir nicht gut.

Liebe Welt da draußen, hörst du mich?

HALLO!?

Ist ja auch egal.. setzt mich alle unter Druck und zerstört mich!

Gute Nacht.. hoffentlich die letzte...

*fast wahnsinnig werd*

Ich hasse es, allein im Zimmer zu sein..

Luzii...

BloodyDorothy am 28.12.06 10:31, kommentieren

Gedanken

Heute hab ich viele dumme Sachen erlebt.
Ich bin aufgestanden, hab Zimtsterne gefuttert.. naja..
Wir haben ein Minigame gespielt und ich hab meine WunschDVD geschenkt bekommen.. aber...
Dann gings zu meiner Oma.
Ich schreib mal zu jeder Behauptung etc. eine Bemerkung:

Ich zeige ihr meine neuen Springerstiefel:

Oma: "Das sind doch die Schuhe, die die Rechtsradikalen tragen![...] Die sind doch zu groß! Das sind keine Schuhe für dich! Und sowas findest du schön?!"

Na toll, in ihren Augen bin ich jetzt also Nazi, nur weil ich Springer trage? Ja, ich find die toll, na und? Geben mir auch ein gewisses Selbstvertrauen, wenn ich nachts allein unterwegs bin! Menschenskinder, oder soll ich mir ne Knarre zulegen? -.- .. Das wäre ja wohl wesentlich schlimmer... Außerdem muss es mir gefallen und nicht ihr, aber sowas versteht diese Frau ja nicht!

Oma: "Du hast zugenommen! Das sieht alles gar nicht schön aus, und dieses Make-up!"

Super, ich hab das Makeup wegen IHR sogar etwas gemildert (Lippenstift wieder abgemacht). Wofür hab ich mich schön gemacht, wenn du mich so dumm anmachst? Und zugenommen, na und? Ich kann auch wieder abnehmen! Zu meiner Schwester sagst du auch nichts, weil sie in deinen Augen okay ist, dabei hat sie wesentlich mehr auf den Hüften als ich, nur dass das ihre Oberweite nicht so klar rausbringt!"

Oma: "Soll das heißen, du könntest schwanger sein? Ja und dann? Was ist dann mit der Ausbildung?! [...]"

Ausbildung... BLA:.. ich brauch erstmal nen schulabschluss und den kann man auch im Schwangeren Zustand machen.. *grummel* .. Was willste mir raten? Abtreibung? So, wie du MICH hast abtreiben lassen wollen? Du hast sie nicht mehr alle!

Und zu meinem Weihnachtsgeschenk.. ich hab mir ein Zugticket nach Northeim gewünscht. Aber neiiiin...:

Oma: "Was soll das heißen, ein Zugticket? ich unterstütze sowas nicht!"

In ihren augen darf man NUR einen Freund und KEINE Kumpel in welchem Sinn auch immer haben.. mensch.. Danke, liebe Omi, wofür zur Hölle bin ich eigentlich zu dir gefahren?

So gings grad weiter und nach der Geschichte mit dem Eventuellen Schwanger sein bin ich dann Gegangen. ich war ja schließlich nich beim Arzt.. mensch..

ich bin SEHR genervt von meiner Oma..

Jetzt grade vor ein paar minuten hab ich alte Gedankenzüge und Gedichte von mir gefunden. Sie stammen aus der zeit mit meinem Ex Sven. Ich hab damals sehr sehr gelitten, ich bin buchstäblich daran zerbrochen. Es war für mich damals.. wie soll ich sagen..? Ich habe damals alles Vertrauen und all das gefühl für Sicherheit verloren. Luzi ist immer sauer, wenn ich das sage.. ich versteh ihn ja, aber ich kann nichts gegen solche Gedanken wie "Du bist nur jemand, den er aushält" und so nicht wirklich steueren..
Damals hab ich u.a. das hier geschrieben:

Ich fühle mich leer, unterdrückt und so eingeengt,
wenn ich hier sitze, alleine, ohne irgendwen um mich rum.
Ich fühle mich zerquetscht von mir selbst,
weil ich mir viel zu viel auflaste.
Ich fühle mich kalt und leer,
wenn ich an dich denke,
wenn ich mich an deine Wärme erinnere,
und wenn ich daran denke, wieviel wir zusammen erleben.

Ich fühle mich einsam, erschlagen, gefoltert,
wenn ich versuche, mich für dich zu verändern,
und wenn ich sehe, wie weh ich dir tue.

Meine Probleme machen mich blind für dich,
blind für dein Leid und taub für die Schreie, die du von dir gibst,
die so voller Schmerz und Leid sind, weil ich dich nicht sehe,
weil ich zu sehr mit mir selbst beschäftigt bin,
und mit mir selbst nicht klar komme.

Und deshalb hass ich mich, wär ich am liebsten nicht mehr hier,
würd dich am liebsten verlassen, um dir weiteren Schmerz zu ersparen - grade, WEIL ich dich liebe...


Es tut mir weh, wenn ich solche Zeilen lese. oder Einträge in mein Tagebuch...:

"Es ist Abend, um nicht zu sagen, Nacht, ich bin müde und ich denke über all das nach, was ich heute erlebt habe.
heute früh war ich einfach tot. ich wollte nicht mehr, ich dachte, ich ertrag den Schmerz nicht.
Ich hab geweint.
Ich hab innerlich gefleht, dass das alles nur ein böser Traum wäre.
Aber es ist wahr.
Beziehungspause.
Schmerzen ohne Ende haben sich in meiner Brust ausgebreitet und ich hab gemerkt, wie alles weh tat, wie nie zuvor."

Tage später:
"10.07.2006:
Ich könnt nur noch heulen.
Tu ich sowieso die ganze Zeit.
Ich bin so tot.
So am Ende.
Leer.
War beim Arzt.. übers ergebnis red ich gar net..
Und dann der Anruf bei Schatz..
er kommt doch nicht her..
Ich seh ihn wieder so lange nicht..
ich halts nicht mehr aus..
mir ist so schlecht..
und ich will nicht mehr..
ich hab keine Kraft mehr für nichts...
toll..."

So ging es weiter.. es wurde schlimmer.
Eigentlich wunder ich mich immer, wie ich das eigentlich überlebt habe. Wird das bei Luzi irgendwann auch so sein? Wird er eines Tages sagen "Hey, tut mir Leid, aber ich schaffs nicht mehr?" Und werd ich dann auch einfach weiter machen? Wieviel Kraft hab ich eigentlich noch?
Bald werde ich meinen Exfreund wiedersehn.
Was soll ich machen?
Ich träume jede nacht von ihm, wie wir uns treffen. Vielleicht ist das DER Grund, warum ich nicht schlafen kann oder will..
Weil ich ihn nicht schon wieder in meinen Träumen sehn will und ich es so satt habe, wegen ihm zu weinen. Mir wird schlecht..

Ich würde so gern wie so viele Menschen einfach nur in den Tag hineinleben und kann es nicht...
Ich bin tot. Ganz ehrlich. Vielleicht... vielleicht liegen noch kleine Knospen in meiner toten Erde, die Aufblühen.. die sich verwurzeln und mich deswegen am Leben halten. Wer weiß?
Luzi ist so eine Knospe... wie Tcen.. jessica.. Babsi... Fabi und Fabü.. alles kleine (oder große) knospen. Aber ob die mich weiterhin am Leben halten werden?
Wir werden es sehn...

Ich werde dann doch mal schlafen gehn.

Ach ja! Etwas positives hab ich doch erlebt:

Ich hab auf die Bahn gewartet und es war schon halb 11. Kein mensch war auf der Straße und nur das eine oder andere Auto fuhr vorbei.
Da hab ich angefangen, Lithium von Evanescence zu singen.. laut und fast mit meiner ganzen Power..
Ich habe mal wieder erfahren dürfen, wie befreiend Singen sein kann..

Musik ist Leben.
Mit diesen Worten schließe ich und wünsche noch einen angenehmen, stressfreien Feiertag...

Dorothy~

BloodyDorothy am 26.12.06 04:32, kommentieren

Wünsche

Weihnachten steht vor der Tür.
Ganz ehrlich das Fest, das ich hasse.
Meine Wünsche für Weihnachten..

jeden tag steh ich vor diesem verfluchten Regal.
Es riecht nach Parfum, nach Seife und Rasierschaum.
Mitten in diesem ganzen Geruchchaos steht ein kleines schwarzes Wesen namens "Doro".
Es starrt immer nur auf eine Stelle im Regal: Auf die Rasierklingen.
Und jeden Tag kommt sie wieder in dieses Geschäft und sieht sich minute um minute diese Packung an. Jedes Mal hat sie den gedanken, endlich welche zu kaufen, um diesem ganzen schmerz ein Ende zu machen, um sich "PAIN", "LONELYNESS" und ähnliche begriffe in die Haut zu schneiden.

Als ich damals noch mit meinem Ex zusammen war (mit Sven), da hat er gesagt, wir werden gemeinsam durch meine Borderlineerkrankung weitergehn, wir schaffen es gemeinsam und er wird nie von meiner Seite weichen.

Heute meldet er sich nicht mehr.
Er mag mich nicht mehr.
Und warum?
Weil ich krank bin?

Luzi scheint nicht zu verstehen, dass ich mich selbst nicht mehr kontrollieren kann.
Ich habe Angst.
Entweder wird er mich oder ich ihn verlassen.
In beiden fällen wird es wahrscheinlich mein Ende sein.

Will ich wirklich so weit gehn?
Nein.
Aber ich seh keinen Weg mehr.
Alles ist kalt und leer und tut weh.
ich kann nur noch weinen..
meinen Mund aufmachen.. und dem stummen Schrei lauschen, der aus meiner Kehle kommt..

Ich will hier raus.. aus diesem Alptraum..
Aber es gibt kein Entkommen.. für mich nicht...
Niemals.

1 Kommentar BloodyDorothy am 22.12.06 19:31, kommentieren

Byebye Ili,

und wieder hat mich ein Freund einfach so verlassen.
Er hat keine Lust mehr auf mich und meint, deshalb den Kontakt abbrechen zu müssen.
Danke Ili..
Machs gut..

4 Kommentare BloodyDorothy am 23.11.06 00:12, kommentieren